Zum Hauptinhalt springen

Pellerhaus

Im Februar 2019 hat BauLust zusammen mit anderen Verbänden und Interessierten die Initiative ProPellerhaus initiiert. Der Umgang mit dem prägnanten Gebäude am Egidienplatz und die Diskussion über die Möglichkeit einen Teil des Gebäudes durch eine Rekonstruktion zu ersetzen, zeigt uns wie gering die Architektur des Wiederaufbaus allgemein in der Öffentlichkeit geschätzt wird.

Die Initiative hat sich deshalb zum Ziel gesetzt das Thema „Der Wiederaufbau in Nürnberg und Region“ wieder mehr in den Fokus zu rücken.
Mehr Informationen finden Sie unter https://www.pro-pellerhaus.de

Erstellt von Brigitte Sesselmann | , 19:30 Uhr |   Veranstaltungstipp

Pellerhaus – Digitale, öffentliche Veranstaltung, bitte ALLE teilnehmen!

Planungen zum PocketPark werden vorgestellt

Im Mai haben wir unsere Antwortschreiben an Herrn OB König / BM Vogel und an Frau Prof. Dr. J. Lehner verschickt und ich hoffe immer noch, dass wir vor den Sommerferien Antworten bekommen. Die würde ich natürlich dann gerne in die Runde geben.

Die Planungen für die Sanierung des Mayer'schen Pellerhauses liegen auf dem Tisch. Ich denke in nächster Zeit werden darüber auch Informationen in der Eingangshalle Pellerhaus zu sehen sein.

In den Planungen ist auf der Westseite ein Treppenturm konzipiert, der auch später noch anbaubar wäre. Parallel laufen Planungen zu einem PocketPark auf dem weiter westlich liegenden Gelände des ehem Peststadels an der Tetzelgasse.

Die Stadt will anscheinend nach wie vor das direkt angrenzende Grundstück für einen Anbau vergeben. Die Altstadtfreunde hatten in diesem Zusammenhang eine Rekonstruktion des Schwarzen Pellerhauses ins Spiel gebracht und dafür auch schon Pläne vorgelegt.

Wichtig:

am Donnerstag 8. Juli 2021, 19:30 Uhr
gibt es eine digitale, öffentliche Veranstaltung, bei der die Planungen zum PocketPark vorgestellt werden.

Diese Veranstaltung ist vielleicht eine letzte Möglichkeit in die Vorgehensweise der Stadt einzugreifen. 

Zusammen mit dem Bürgerverein möchten wir eine breit angelegte, öffentliche Diskussion über den Umgang mit den Grundstücken westlich des Pellerhauses fordern. 

Es kann nicht sein, dass ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung einen beliebigen Anbau bekommt und die Stadt dessen Planungen einem Privaten überlässt.

Deshalb die Bitte und Aufforderung an ALLE,  an der Veranstaltung teilzunehmen und dort eine breit angelegte Diskussion sowie öffentliche Mitsprache aller Bürgern zu fordern. Bitte unbedingt einmischen und diese Nachricht weiter verteilen. An der Veranstaltung kann man übers Internet, aber auch per Telefon teilnehmen Zugangsdaten zur Veranstaltung sind in der Einladung des Quartiersmanagement Altstadt (pdf).

"In Rot der ungefähre geplante Umgriff des schwarzen Pellerhauses mit Erschließung des Pellerhauses." (OB Markus König, Quelle: Schreiben von OB König vom 2.12.2020 an den Bürgerverein Nürnberg-Altstadt. Das Schreiben liegt uns vor.)

Siehe auch:

Archiv